Pressemitteilung

Ventizz und HOCHTIEF gründen Joint Venture für Offshore-Windparks

20.02.2012

Ventizz Capital Partners und HOCHTIEF Solutions wollen gemeinsam Konzessionen erwerben, Parks entwickeln und veräußern

Ventizz Capital Partners und HOCHTIEF Solutions haben mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Februar 2012 ein Gemeinschaftsunternehmen zur Entwicklung von Offshore-Windparks gegründet. Beide Partner halten an der Gesellschaft mit dem Namen HOCHTIEF Offshore Development Solutions S.à.r.l. je 50 Prozent. Die Unternehmen wollen damit im stark wachsenden Markt für Offshore-Windenergie weitere Ertragspotenziale erschließen. So sollen Konzessionen für Windparks erworben, entwickelt und nach der damit verbundenen Wertsteigerung vor Baubeginn veräußert werden. Das Joint Venture wird sich darauf konzentrieren, die spätere Errichtung der Windparks so vorzubereiten, dass die Risiken für Mehrkosten und Verzögerungen erheblich reduziert werden. Davon profitieren die Unternehmen, die später auf den Baufeldern Windparks errichten und betreiben wollen. Risiken, wie sie aktuell bei laufenden Projekten auftreten, lassen sich auf diese Weise vermeiden. Das gemeinschaftliche Unternehmen fördert damit die Zielsetzung der Bundesregierung, bis zum Jahr 2020 eine Kapazität von 10.000 MW im deutschen offshore-Windmarkt zu errichten.

Die Konzessionen für die jeweiligen Windparks sollen nach abgeschlossener Entwicklung an die künftigen Betreiber wie Energieversorger und Stadtwerke, Finanzinvestoren sowie in zunehmendem Maße große Industrieunternehmen veräußert werden. Diese profitieren dann ebenfalls von der Offshore-Managementkompetenz und können die Windparks nach Entwicklung effizienter und sicherer errichten. Die erforderliche Managementkapazität ist derzeit noch ein wesentliches Wachstumshemmnis im Offshore-Windmarkt.

Das Joint Venture bündelt die Kompetenzen zweier sich hervorragend ergänzender Partner: HOCHTIEF ist einer der wichtigsten Anbieter im boomenden Markt für die Errichtung von Offshore-Windparks. Der Konzern erbringt für mehrere deutsche Windfelder Bau- und Logistikdienstleistungen. Zudem verfügt das Unternehmen über langjährige Erfahrungen im Hafenbau, im maritimen Tiefbau sowie in der Offshore-Logistik. HOCHTIEF betreibt eigene Hubinseln und baut derzeit mit einem Partner eines der leistungsstärksten Errichterschiffe der Welt, die „Innovation“. Der Konzern will mit dem gemeinsamen Unternehmen die eigene Wertschöpfungskette erweitern: Ebenso wie beim Geschäft mit Immobilien-Projektentwicklungen sollen künftig neben dem klassischen Bau von Windparks und der zugehörigen Logistik auch Konzessionen für solche Projekte erworben, weiter entwickelt und nach einer Wertsteigerung veräußert werden.

Ventizz Capital Partners ist ein führender Private Equity Investor im deutschsprachigen Raum für technologieorientierte Wachstumsunternehmen. Die Gesellschaft hat seit ihrer Gründung im Jahr 2000 bereits 41 Investments getätigt und insgesamt vier Fonds mit einem Gesamtkapital von 675 Mio. Euro initiiert bzw. beraten. Der Fokus der Gesellschaft liegt auf der strategischen und operativen Weiterentwicklung der Zielunternehmen und deren Wachstum. Mit der Gründung des Joint Ventures setzt Ventizz den Ausbau seines Geschäftsfelds Offshore Wind konsequent fort.

Ullrich Reinke, Leiter Energy and Infrastructure Solutions von HOCHTIEF Solutions, erklärt: „In Offshore-Windparks steckt ein enormes Wachstumspotenzial. Wir wollen mit der neuen Gesellschaft unser Know-how auch in frühen Entwicklungsphasen eines Offshore-Projekts einbringen und so die Wertschöpfung in diesem Zukunftsmarkt vertiefen. Zusammen ergibt sich eine kontinuierliche Projektpipeline für den Konzern mit hohen Ertragschancen.“

„Wir freuen uns, mit HOCHTIEF einen Partner gefunden zu haben, der als erfahrener Offshore-Player mit uns den wachsenden Markt mitgestalten will. Es ergibt sich eine klare Win-win-Situation für beide Unternehmen“, so Willi Mannheims, Partner und Mitglied des Vorstands der Ventizz Capital Partners Advisory AG, die die Ventizz-Fonds exklusiv berät.

HOCHTIEF Offshore Development Solutions plant bereits ein erstes Projekt: Im Anschluss an die Gründung bringt Ventizz den Offshore Windpark Nautilus II in das Unternehmen ein. Die PNE Wind AG hatte Nautilus II im vergangenen Jahr an Ventizz veräußert und wird die Entwicklung noch bis zur Genehmigung durch das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) begleiten. HOCHTIEF Offshore Development Solutions hat zudem vier weitere Windparks in der Ausschließlichen Wirtschaftszone der Nord- und Ostsee (AWZ) im Fokus.



Firmenprofile

Über Ventizz Capital Partners

Ventizz Capital Partners wurde im Jahr 2000 gegründet und verfügt über Standorte in St. Gallen, Zürich, Düsseldorf und Wien. Ventizz Capital Partners berät exklusiv die Ventizz Private Equity-Fonds, die im deutschsprachigen Raum und in angrenzenden Märkten Eigenkapital für Wachstum bei High-Tech-Unternehmen zur Verfügung stellen. Die aktuell vier Partner von Ventizz beraten mit einem Team von weiteren 15 Professionals zurzeit vier Fonds mit einem Kapitalvolumen von insgesamt 675 Mio. Euro. Der Ventizz Capital Fund IV L.P. bildet den größten der vier bislang aufgelegten Fonds. Nach einem nur sechsmonatigen Fundraising-Prozess wurde er Ende 2007 mit einem Volumen von 450 Mio. Euro geschlossen und ist damit einer der größten Private Equity-Fonds im Bereich Wachstumskapital und mittelgroße Tech-Buy-Outs im deutschsprachigen Raum.

Bis heute haben Ventizz-Fonds in 41 Unternehmen mit Fokus auf die Bereiche erneuerbare Energien/Cleantech, High-Tech-Fertigungsindustrie, Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie investiert. Neben einer Vielzahl von Trade Sales konnte Ventizz bislang vier Beteiligungsunternehmen (ersol, SAF, PV Crystalox Solar und zuletzt exceet) erfolgreich an der Börse platzieren.

Im Internet unter: www.ventizz.com


Über HOCHTIEF

HOCHTIEF ist einer der führenden internationalen Baudienstleister. Mit mehr als 70 000 Mitarbeitern und Umsatzerlösen von 20,16 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2010 ist das Unternehmen auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. Der Konzern deckt mit Leistungen in den Bereichen Entwicklung, Bau, Dienstleistungen, Konzessionen und Betrieb den kompletten Lebenszyklus von Infrastrukturprojekten, Immobilien und Anlagen ab. In den USA – dem größten Baumarkt der Welt – ist HOCHTIEF über die Tochtergesellschaft Turner die Nummer 1 im gewerblichen Hochbau und zählt mit Flatiron zu den wichtigsten Anbietern im Verkehrswegebau. In Australien ist der Konzern mit der Tochter Leighton (HOCHTIEF-Anteil zirka 54 Prozent) Marktführer. HOCHTIEF ist wegen seines Engagements um Nachhaltigkeit seit 2006 in den Dow Jones Sustainability Indizes vertreten.

Im Internet unter: www.hochtief.de/presse

HOCHTIEF Solutions bündelt das Kerngeschäft des HOCHTIEF-Konzerns in Europa und in ausgewählten Regionen weltweit. Das Unternehmen plant, entwickelt, baut, bewirtschaftet und verwaltet Immobilien und Infrastruktureinrichtungen. Die HOCHTIEF Solutions AG ist Führungsgesellschaft der Konzern-Division HOCHTIEF Europe und beschäftigte im Geschäftsjahr 2010 weltweit zirka 15.000 Mitarbeiter. In vielen Regionen und Geschäftsfeldern zählt das Unternehmen zu den Markt- und Innovationsführern.

Im Internet unter: www.hochtief-solutions.de


Pressekontakt VMCap:

Sabine Menke

Tel:

+49 211 862 869 36

Fax:

+49 211 862 869 77

E-Mail:

s.menke@vmcap.com

Pressemitteilungen


     © Copyright 2017 VM Capital