Pressemitteilung

Ventizz verkauft Mehrheitsbeteiligung an der QSIL AG Quarzschmelze Ilmenau

18. Juli 2011

  • Beteiligung in Höhe von 60 Prozent wird an ein vom Vorstandsvorsitzenden geführtes Konsortium abgegeben
  • Ventizz-Investoren verfünffachen ihren Kapitaleinsatz
  • Ventizz-Vorstandssprecher Dr. Vorndran: "Eine Erfolgsgeschichte, die exemplarisch für die Investmentphilosophie von Ventizz steht."

Ventizz Capital Fund III L.P. (Ventizz) verkauft seinen Anteil an der QSIL AG Quarzschmelze Ilmenau (QSIL) in Höhe von 60 Prozent an ein vom Vorsitzenden des QSIL-Vorstandes, Herrn Stephan Behr, geführtes Konsortium. Das Konsortium hält damit 100 Prozent der QSIL-Anteile. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„QSIL ist eine absolute Erfolgsgeschichte, die exemplarisch für die Investmentphilosophie von Ventizz steht: Eine hochwertige Technologie mit einem deutlichen Alleinstellungsmerkmal und einer hohen Wertschöpfungstiefe wird gemeinsam mit dem Management kontinuierlich weiterentwickelt und im Weltmarkt positioniert. Mit vollen Auftragsbüchern steht das Unternehmen heute auf einer sehr soliden Basis und die Investoren in den Fonds Ventizz III können sich über eine Verfünffachung des eingesetzten Eigenkapitals freuen“, sagte Dr. Helmut Vorndran, Sprecher des Vorstands der Ventizz Capital Partners Advisory AG, die den investierenden Fonds exklusiv beraten hat. Um Kontinuität in der Unternehmensentwicklung zu gewährleisten, wird Dr. Vorndran weiterhin ein Mandat im Aufsichtsrat der QSIL ausüben.

Mit Unterstützung der seit 2006 mehrheitlich an QSIL beteiligten Ventizz baute der Ilmenauer Quarzglas-Spezialist eine globale Kundenbasis auf und ist heute ein etablierter und führender Anbieter auf dem Weltmarkt. Die Produktionskapazitäten in Thüringen wurden in den vergangenen fünf Jahren um 50 Prozent gesteigert. Damit ging annähernd eine Verdopplung des Umsatzes auf 23 Millionen Euro im Jahr 2010 bei einer im Branchenvergleich sehr zufriedenstellenden Profitabilität einher. Zugunsten der Finanzierung des weiteren Wachstums hat QSIL in den vergangenen Jahren auf Dividendenzahlungen an die Anteilseigner verzichtet. Mit QSIL wurde eines der letzten verbliebenen Portfolio-Unternehmen im Fonds III erfolgreich im Markt platziert.

Stephan Behr, Vorsitzender des Vorstandes der QSIL AG: „Mit dem Ventizz-Know how sowohl in Fragen der Finanzierung wie auch im unternehmerischen und strategischen Bereich haben wir den endgültigen Aufstieg in die erste Liga unserer Branche geschafft. Im nächsten Schritt werden wir weiter organisch wachsen und unsere voll ausgelasteten Kapazitäten entlang der Nachfrage erweitern. Darüber hinaus sind wir auch darauf vorbereitet, unser Portfolio mit komplementären Technologien zu ergänzen.“

Die QSIL AG Quarzschmelze Ilmenau ist ein innovatives, weltweit tätiges Unternehmen in der Spezialglasherstellung, das als einer der wenigen Quarzglas­hersteller auf die Produktion von runden Geometrien und Sonder­anfertigungen spezialisiert ist. Durch die Verwendung des selbst entwickelten Plasmaschmelzverfahrens ist QSIL der einzige Hersteller weltweit, der Hohlzylinder aus Quarzglas in einem einzigen Produktionsschritt fertigen kann. Wichtigste Märkte sind neben der Halbleiter- und Photovoltaikindustrie auch die Lichtquellenindustrie sowie die chemische Industrie im Bereich der Analytik und der Polysiliziumherstellung. QSIL hat eine global diversifizierte Kundenbasis. Zu den Kunden zählen weltweit tätige Großunternehmen aus Europa, Asien und Amerika.

Unternehmensprofil

Über QSIL
QSIL wurde 1992 gegründet und startete als Teilbereich der Ilmenauer Glaswerke GmbH bereits 1977 mit der industriellen Fertigung von Quarzglas. Heute ist QSIL ein weltweit führender Anbieter von Produkten aus hochreinem Quarzglas. Auf Basis der flexiblen Fertigungstechnologie hat sich QSIL auf profitable Marktnischen spezialisiert. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz und Produktionsstandort in Langewiesen (bei Ilmenau) sowie eine Vertriebsniederlassung in den USA. QSIL erzielte im Jahr 2010 mit ca. 150 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 23 Millionen Euro.

Im Internet unter: www.qsil.de

Pressekontakt:
Stephan Behr
QSIL AG
Tel: +49 3677 6415 17
E-Mail: stephan.behr@qsil.de


Pressekontakt VMCap:

Sabine Menke

Tel:

+49 211 862 869 36

Fax:

+49 211 862 869 77

E-Mail:

s.menke@vmcap.com

Pressemitteilungen


     © Copyright 2017 VM Capital