Ventizz verkauft Medos Medizintechnik AG an strategische Investoren


09. Februar 2011

Ventizz Capital Fund III, L.P. hat seine Anteile an der Medos Medizintechnik AG an den zfhn Zukunftsfonds Heilbronn GmbH & Co. KG verkauft. Vor der Transaktion verkaufte die Medos Medizintechnik AG ihr Tochterunternehmen Life Systems Medizintechnik – Service GmbH an die SpecialtyCare Cardiovascular Resources, Inc.

Medos Medizintechnik AG ist ein führender Anbieter von Produkten für die offene Herzchirurgie. In den letzten Jahren entwickelte und vermarktete das Unternehmen innovative Blutpumpen für chirurgische und kardiologische Anwendung. Seit längeren sind die Medos Medizintechnik AG und die Novalung, eine Portfoliofirma des Zukunftsfonds Heilbronn, in Kooperation für die Entwicklung und Vermarktung der Blutpumpentechnologie.

Life Systems Medizintechnik-Service GmbH ist in Deutschland Marktführer für Outsourcinglösungen von Perfusionsdienstleistungen. Medos Medizintechnik AG verkaufte ihre Tochter Life Systems Medizintechnik – Service GmbH an die US-basierte SpecialtyCare vor der Transaktion mit dem Zukunftsfonds Heilbronn. Durch die Akquisition von Life Systesm expandiert die SpecialtyCare nach Europa.

„Strategisch passen Medos und der Zukunftsfonds Heilbronn sowie die Life Systems und Specialty Care hervorragend zusammen“, sagt Reinhard Löchner, Vorstand und Partner der Ventizz Capital Partners Advisory AG, die die Ventizz-Fonds exklusiv berät. Thomas Villinger, Geschäftsführer vom Zukunftsfonds Heilbronn kommentiert „die innovativen Technologien von Novalung und Medos ergänzen sich hervorragend und können bei einer engen Zusammenarbeit noch besser genutzt und rasch weiterentwickelt werden“.

Unternehmensprofil

Ventizz Capital Partners wurde im Jahr 2000 gegründet und verfügt über Standorte in St. Gallen, Düsseldorf, Wien und Zürich. Ventizz Capital Partners berät exklusiv die Ventizz Private Equity-Fonds, die im deutschsprachigen Raum und in angrenzenden Märkten Eigenkapital für Wachstum bei High-Tech-Unternehmen zur Verfügung stellen. Die aktuell vier Partner von Ventizz beraten mit einem Team von weiteren 15 Professionals zurzeit vier Fonds mit einem Kapitalvolumen von insgesamt 675 Mio. Euro. Der Ventizz Capital Fund IV L.P. bildet den größten der vier bislang aufgelegten Fonds. Nach einem nur sechsmonatigen Fundraising-Prozess wurde er Ende 2007 mit einem Volumen von 450 Mio. Euro geschlossen und ist damit einer der größten Private Equity-Fonds im Bereich Wachstumskapital und mittelgroße Tech-Buy-Outs im deutschsprachigen Raum.

Bis heute haben Ventizz-Fonds in 35 Unternehmen mit Fokus auf die Bereiche CleanTech/Erneuerbare Energien, Fertigungsindustrien mit hoher Wertschöpfung Medizintechnik sowie Informations- und Kommunikationstechnologie investiert. Neben einer Vielzahl von Trade Sales konnte Ventizz drei Beteiligungsunternehmen (ersol, SAF, PV Crystalox Solar) erfolgreich an der Börse platzieren.

Im Internet unter: www.ventizz.com


Pressekontakt VMCap:

Sabine Menke

Tel:

+49 211 862 869 36

Fax:

+49 211 862 869 77

E-Mail:

s.menke@vmcap.com

Pressemitteilungen


     © Copyright 2017 VM Capital