Ventizz Capital Fund IV L.P. beteiligt sich an Serie-B-Finanzierung für das Solar-Startup 1366 Technologies Inc.


20. Oktober 2010

Ventizz Capital Fund IV L.P. beteiligt sich an der Serie-B-Finanzierungsrunde des Solar-Startup 1366 Technologies Inc. (Lexington, MA, USA) im Volumen von insgesamt 20 Mio. USD. Ventizz kooperiert dabei mit dem südkoreanischen Mischkonzern Hanwha Chemical sowie den Investmentgesellschaften North Bridge Venture Partners und Polaris Venture Partners.

Mit Hilfe der aktuellen Finanzierung kann 1366 Technologies Inc. unter anderem die Serienproduktion ihrer hoch-innovativen „Direct Wafer“-Technologie starten. Das Unternehmen erstellt dabei multikristalline Wafer in einem kapital- und materialeffizienten Prozess direkt aus geschmolzenem Silizium. Für den Kunden geht dies mit signifikanten Kosteneinsparungen ohne zusätzliche Komplexität einher.

Dr. Björn Söndgerath, Managing Partner der Ventizz Private Equity AG, die die Ventizz Capital Fund IV, L.P. exklusiv berät, erläutert: „Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Innovationen des Unternehmens den Produktionsprozess der Solarbranche sowohl auf Wafer- als auch Zellstufe fundamental verbessern können. Des weiteren existieren erhebliche Potentiale in einer vertieften und vertraglich abgesicherten Zusammenarbeit zwischen 1366 und der Sovello AG, einer weiteren Beteiligung des Ventizz Capital Fund IV L.P.

Frank van Mierlo, CEO von 1366 Technologies, ist entsprechend zuversichtlich für die weitere Unternehmensentwicklung: „Unser erklärtes Ziel ist es, mit unserer hoch-innovativen „Direct Wafer“-Technologie in die Produktionsphase einzutreten und damit der Industrie das Maß an Fertigungsinnovation zu liefern, das dem Solarstrom perspektivisch einen Preisvorteil gegenüber dem Energieträger Kohle verschafft“, sagt er.

Unternehmensprofile:

Ventizz Capital Partners wurde im Jahr 2000 gegründet und verfügt über Standorte in
St. Gallen, Düsseldorf und Wien. Ventizz Capital Partners berät exklusiv die Ventizz Private Equity-Fonds, die überwiegend im deutschsprachigen Raum Eigenkapital für Wachstum bei High-Tech-Unternehmen zur Verfügung stellen. Die aktuell vier Partner von Ventizz beraten mit einem Team von weiteren 15 Professionals zurzeit vier Fonds mit einem Kapitalvolumen von insgesamt 675 Mio. Euro. Der Ventizz Capital Fund IV L.P. bildet den größten der vier bislang aufgelegten Fonds. Nach einem nur sechsmonatigen Fundraising-Prozess wurde er Ende 2007 mit einem Volumen von 450 Mio. Euro geschlossen und ist damit einer der größten Private Equity-Fonds im Bereich Wachstumskapital und mittelgroße Tech-Buy-Outs im deutschsprachigen Raum.

Bis heute haben Ventizz-Fonds in 33 Unternehmen mit Fokus auf die Bereiche erneuerbare Energien, Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie auf sonstige Industriebereiche mit hoher Wertschöpfung investiert. Neben einer Vielzahl von Trade Sales konnte Ventizz drei Beteiligungsunternehmen (ersol, SAF, PV Crystalox Solar) erfolgreich an der Börse platzieren.

Im Internet unter: www.ventizz.com

1366 Technologies, Lexington (MA, USA), ist ein Solarunternehmen, dessen Technologie die wesentlichen Kosten- und Produktionsherausforderungen löst, die in der Vergangenheit verhinderten, dass sich Solarstrom zu einer echten Alternative für fossile Energieträger entwickeln. Mit dem Ziel, die weltweit kosteneffektivsten und profitabelsten Solarzellen herzustellen, verbindet das Unternehmen seine durchschlagende Innovationskraft bei der technischen Konzeption von Siliziumzellen mit zentralen Erkenntnissen aus dem Lean-Management für Produktionsprozesse. Von einem erfahrenen Team aus Wissenschaftlern, Ingenieuren und Unternehmern entwickelt (einschließlich des MIT-Professors und PV-Industrieexperten Dr. Emanuel Sachs), ermöglicht die Technologie eine herausragende Effizienz und Kostenstruktur im Bereich Photovoltaik.

Im Internet unter: www.1366tech.com

Die Sovello AG ist ein integrierter Hersteller von Solarwafern, Solarzellen und Solarmodulen. Durch den photovoltaischen Effekt produzieren Solarmodule mit Hilfe von Sonnenlicht Strom. Die von Sovello hergestellten, sehr leistungsfähigen Qualitätsprodukte unterscheiden sich von herkömmlichen multikristallinen Solarmodulen vor allem durch ihre besonders ressourcenschonende Herstellung und die kurze Energieamortisationszeit.

Sovello betreibt drei Produktionsstätten in Bitterfeld-Wolfen, Sachsen-Anhalt. Das erste Werk SV1 nahm im Juni 2006 die Produktion auf. Im Juni 2007 hat Sovello die zweite Fertigungsstätte SV2 in Betrieb genommen. Mit SV3, der vor kurzem fertig gestellten dritten Anlage, hat die nominale Produktionskapazität des Unternehmens etwa 180 Megawattpeak (MWp) erreicht. Die Sovello AG beschäftigt am Standort Bitterfeld-Wolfen etwa 1.250 Mitarbeiter.

Im Internet unter: www.sovello.com


Pressekontakt VMCap:

Sabine Menke

Tel:

+49 211 862 869 36

Fax:

+49 211 862 869 77

E-Mail:

s.menke@vmcap.com

Pressemitteilungen


     © Copyright 2017 VM Capital