Dr. Björn Söndgerath wird Partner bei Ventizz Private Equity


02. Juni 2010

Die Ventizz Private Equity AG erweitert ihr Partner-Team um einen vierten Kopf. Dr. Björn Söndgerath (40) wird mit Wirkung vom 1. Juli 2010 zum weiteren Partner bestellt. Söndgerath ist bereits seit 2007 im Unternehmen und bekleidet bislang die Position eines Investment Directors. Ventizz Private Equity berät exklusiv die Ventizz Kapitalbeteiligungsfonds.

In den vergangenen rund drei Jahren lag der Schwerpunkt seiner Tätigkeit auf Investitionen im Bereich der Erneuerbaren Energien, hier vor allem in der Solarindustrie. Er war unter anderem beratend tätig beim Erwerb der ersol Thin Film GmbH sowie aktuell bei der Übernahme der Sovello AG durch den Ventizz Capital Fund IV L.P. Zudem war er intensiv im Rahmen der Buy & Build-Strategie der Ventizz-Beteiligung AEM Technologies involviert.

Nachdem Dr. Söndgerath sechs Jahre Berater und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fraunhofer Gesellschaft war, hatte er vor seiner Tätigkeit bei Ventizz verschiedene verantwortliche Positionen bei der MTU Aero Engines AG in den Bereichen Business Development und Corporate Finance inne. Er ist Diplom-Wirtschaftsingenieur der Universität Siegen, hält einen postgradualen akademischen Grad („DESS“) der Universität Paris-Dauphine, Frankreich, und wurde von der Universität Magdeburg zum Dr.-Ing. promoviert.

„Björn Söndgerath hat in den vergangenen drei Jahren sehr viel für Ventizz erreicht. Die Bestellung zum Partner ist der nächste logische Schritt. Meine Kollegen und ich freuen uns außerordentlich auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm“, sagt Dr. Helmut Vorndran, Verwaltungsratspräsident der Ventizz Private Equity AG. Dr. Björn Söndgerath selbst kommentiert: „Ich fühle mich geehrt, in den Partnerkreis der Ventizz Private Equity AG aufgenommen zu werden. Die von uns beratenen Fonds gehören meines Erachtens zum besten, was die Branche im Bereich Wachstumskapital und mittelgroßer Technologie-Buy-Outs in den vergangenen zehn Jahren im deutschsprachigen Raum hervorgebracht hat.“

Unternehmensprofil:

Ventizz Capital Partners wurde im Jahr 2000 gegründet und verfügt über Standorte in St. Gallen und Düsseldorf. Ventizz Capital Partners berät exklusiv die Ventizz Private Equity-Fonds, die überwiegend im deutschsprachigen Raum Eigenkapital für Wachstum bei High-Tech-Unternehmen zur Verfügung stellen. Die bislang drei Partner von Ventizz, Dr. Helmut Vorndran, Reinhard Löchner und Willi Mannheims, beraten mit einem Team von 17 Professionals zurzeit vier Fonds mit einem Kapitalvolumen von insgesamt 675 Mio. Euro. Der Ventizz Capital Fund IV L.P. bildet den größten der vier bislang aufgelegten Fonds. Nach einem nur sechsmonatigen Fundraising-Prozess wurde er Ende 2007 mit einem Volumen von 450 Mio. Euro geschlossen und ist damit einer der größten Private Equity-Fonds im Bereich Wachstumskapital und mittelgroße Tech-Buy-Outs im deutschsprachigen Raum.

Bis heute haben Ventizz-Fonds in 33 Unternehmen mit Fokus auf die Bereiche Erneuerbare Energien, Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie auf sonstige Industriebereiche mit hoher Wertschöpfung investiert. Neben einer Vielzahl von Trade Sales konnte Ventizz drei Beteiligungsunternehmen (ersol, SAF, PV Crystalox Solar) erfolgreich an der Börse platzieren.


Pressekontakt VMCap:

Sabine Menke

Tel:

+49 211 862 869 36

Fax:

+49 211 862 869 77

E-Mail:

s.menke@vmcap.com

Pressemitteilungen


     © Copyright 2017 VM Capital