Ventizz verstärkt Team um weiteren Investment Professional

16. Januar 2009

St. Gallen/ Düsseldorf den 16. Januar 2009: Die Private Equity Gesellschaft Ventizz Capital Partners hat erneut einen viel versprechenden Investment Professional für ihr Team gewonnen. Christian Sarwa wird künftig die Ventizz Private Equity AG in St. Gallen/Schweiz unterstützen. Damit verfügt die Unternehmensgruppe nun über insgesamt 13 Investment Professionals an den Standorten Düsseldorf (Ventizz Capital Partners Advisory AG) und St. Gallen (Ventizz Private Equity AG). Die Gesellschaften beraten exklusiv die Private Equity Fonds Ventizz Capital Fund I-IV L.P. mit einem Gesamtfondsvolumen von 675 Mio. Euro.

Christian Sarwa, der sowohl die deutsche als auch die schweizerische Staatsbürgerschaft besitzt, war vor seinem Einstieg bei Ventizz als Investment Manager bei der NBGI Private Equity in London und Zürich tätig. Dort managte er einen auf europäische Technologie-Investments spezialisierten Private Equity/Venture Capital Fond mit einem Volumen von insgesamt 90 Mio. Euro. Zudem saß Christian Sarwa im Aufsichtsrat von zwei in der Medizintechnik tätigen Portfoliounternehmen. Zuvor arbeitete er unter anderem als Berater bei Roland Berger Strategy Consultants. Die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich schloss er als Diplomingenieur für Werkstoffwissenschaften ab, und an der London Business School erwarb er den Master of Business Administration.

„Wir sind sehr erfreut, dass wir für unser Team erneut einen engagierten Mitarbeiter gewinnen konnten“, sagt Dr. Helmut Vorndran, Vorstandssprecher der Ventizz Capital Partners Advisory AG und Präsident des Verwaltungsrats der Ventizz Private Equity AG. Im Oktober 2008 hatte sich die Gesellschaft bereits um zwei Investment Professionals verstärkt. Zu Sarwas Aufgaben wird es künftig gehören, wachstumsstarke Technologie-Unternehmen, insbesondere aus der Schweiz und dem umliegenden Märkten, zu analysieren und zu prüfen, wie ihre Unternehmensentwicklung durch den gezielten Einsatz  von Kapital und Management-Unterstützung beschleunigt werden kann. „Die aktuell vierte Fondsgeneration von Ventizz befindet sich in der Investitionsphase. Wir streben Mehrheitsanteile an attraktiven Technologieunternehmen mit bewährten Geschäftsmodellen und hohen Wachstumschancen an. Interessant ist dabei für uns vor allem der Bereich der Erneuerbaren Energie. Hier sind wir beispielsweise gerade unter anderem auf der Suche nach Unternehmen aus den Segmenten Wind- und Solarernergie“, ergänzt Dr. Vorndran.

Die von Ventizz beratenen Private Equity Fonds investieren vor allem in kleine und mittelgroße wachstumsstarke Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (D/A/CH). Der Fokus liegt dabei auf den Branchen Erneuerbare Energien, Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie auf sonstigen wertschöpfungs-intensiven Fertigungsindustrien wie beispielsweise Halbleiter oder Elektronik.

 

Unternehmensprofil:

Ventizz Capital Partners wurde im Jahr 2000 gegründet und verfügt über Standorte in St. Gallen und Düsseldorf. Das Unternehmen berät exklusiv Private Equity-Fonds, die überwiegend im deutschsprachigen Raum Eigenkapital für Wachstum bei High-Tech-Unternehmen zur Verfügung stellen. Die drei Partner von Ventizz Dr. Helmut Vorndran, Reinhard Löchner und Willi Mannheims beraten mit einem Team von 13 Professionals zurzeit vier Fonds mit einem Kapitalvolumen von insgesamt 675 Mio. Euro. Der Ventizz Capital Fund IV L.P. bildet den größten der vier bislang aufgelegten Fonds. Nach einem nur sechsmonatigen Fundraising-Prozess wurde er Ende 2007 mit einem Volumen von 450 Mio. Euro geschlossen und ist damit einer der größten Private Equity Fonds im Bereich Wachstumskapital und mittelgroße Tech-Buy Outs im deutschsprachigen Raum.

Bis heute hat Ventizz in 29 Unternehmen mit Fokus auf die Bereiche Erneuerbare Energien, Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie auf sonstige Industriebereiche mit hoher Wertschöpfung investiert. Neben einer Vielzahl von Trade Sales konnte Ventizz drei Beteiligungsunternehmen (ersol, SAF, PV Crystalox Solar) erfolgreich an der Börse platzieren.


Pressekontakt VMCap:

Sabine Menke

Tel:

+49 211 862 869 36

Fax:

+49 211 862 869 77

E-Mail:

s.menke@vmcap.com

Pressemitteilungen


     © Copyright 2017 VM Capital