VENTIZZ CAPITAL FUND IV L.P. SCHLIESST MIT 450 MILLIONEN EURO (ca. 650 MILLIONEN US-$) MIT FOKUS AUF WACHSTUMS-KAPITAL UND BUYOUT INVESTITIONEN IM DEUTSCHSPRACHIGEN EUROPA

18. Januar 2008

  • VENTIZZ CAPITAL FUND IV L.P

Ventizz Capital Partners (“Ventizz”) gibt das erfolgreiche Final Closing des Ventizz Capital Fund IV, L.P. (der “Fond”) mit einem Gesamtvolumen von 450 Millionen Euro (ca. 650 Millionen US-$) bekannt, einem der größten Private Equity Fonds für den deutschsprachigen Raum. Nach etwa sechsmonatigem Fundraising schloss der Fond oberhalb der ursprünglichen Zielgröße von 350 Millionen Euro und war zum Zeitpunkt des Final Closing zu mehr als 50% überzeichnet. Investment Adviser des Fonds sind die Ventizz Private Equity AG in St.Gallen und die Ventizz Capital Partners Advisory AG in Düsseldorf.

 Der Fond wird die bewährte Strategie seiner Vorgänger (“Ventizz Fonds”) fortschreiben, also vornehmlich im Rahmen von Buyout-Investitionen Mehrheitsanteile an kleinen bis mittelgroßen wachstumsstarken Technologie-Unternehmen mit Sitz oder Schwerpunkt ihrer Geschäftstätigkeiten im deutschsprachigen Europa erwerben. Er strebt Beteiligungen an Unternehmen an, bei denen eine wesentliche Komponente ihres Geschäftsmodells (z. B. Produkt, Technologie, Prozess) zu einem deutlichen Vorteil gegenüber Wettbewerbern führt. Dabei soll sichergestellt werden, dass Wachstumssteigerungen mit Profitabilität und Nachhaltigkeit einhergehen. Der Fond fokussiert sich auf etablierte Unternehmen typischerweise mit Umsätzen zwischen 10 und 100 Millionen Euro, die sich an einem entscheidenden Punkt innerhalb ihres Wachstumspfades befinden. In diesen Situationen kann Ventizz seine besondere Kompetenz einbringen, nämlich das Management zu unterstützen und zukünftige Wertpotenziale zu erschließen, ergänzt mit der Perspektive, überdurchschnittliche Renditen zu erzielen.

Ventizz wird geleitet von Dr. Helmut Vorndran, Reinhard Löchner und Willi Mannheims (die "Partner"), die jeweils über weitreichende operative Erfahrung innerhalb der Zielmärkte verfügen. Diese umfasst im Durchschnitt 18 Jahre relevanter Tätigkeiten in Funktionen als Eigentümer, Manager, Unternehmensberater und Investoren. Die vielschichtige Expertise hilft den Partnern, aussichtsreiche Investitionsgelegenheiten zu identifizieren und diese Transaktionen unter oftmals komplexen Begleitumständen erfolgreich abzuschließen. Den Portfolio-Unternehmen wird dabei ein Zugang zu Kapital sowie betriebswirtschaftliche Beratung zur Verfügung gestellt. Ventizz fungiert als Partner mit hohem Wertbeitrag für das Management in der Post-Akquisitionsphase. Die Partner werden durch ein Team von sechs weiteren Investment Professionals unterstützt.

 Dr. Helmut Vorndran, CEO der Ventizz Capital Partners Advisory AG in Düsseldorf, der deutschen Beratungseinheit des Fonds, sagte: „Wir sind hochzufrieden mit dem Umfang der Unterstützung, die der Fond sowohl von bereits existierenden als auch von neuen Investoren erfahren hat. Wir glauben, dass dies die Qualität des existierenden Portfolios und den langjährig erfolgreichen Track Record der Ventizz Fonds widerspiegelt. Ebenso wichtig waren dabei die außergewöhnlichen Chancen, die sich im deutschsprachigen Europa derzeit für einen Investor mit dem strategischen Fokus von Ventizz eröffnen.“

 Der Fond wird gespeist von mehr als 30 namhaften Investoren mit Herkunft im deutschsprachigem Raum (15 %), dem übrigen Europa (30 %) sowie mit internationalem Hintergrund (55 %). Hinsichtlich der Klassifizierung der Investoren wurden 35% der Fondmittel durch Dachfonds, 21% durch Universitäts- und sonstige Stiftungen, 14% durch Pensionskassen, 13% von Industrie-Unternehmen und 12% von Banken und Versicherungsunternehmen bereitgestellt. Mit seiner Größe stellt der Fond einen signifikanten Anstieg im Verhältnis zum vorherigen Ventizz Fond dar, wobei neue Investoren den wesentlichen Anteil zum Gesamtvolumen beitrugen.

 Credit Suisse fungierte als Placement Agent und Berater. Latham & Watkins LLP übernahm die Position des rechtlichen Beraters des Fonds, Ogier betreute den Fond in Zusammenhang mit der Thematik Jersey-Recht.

 

Über Ventizz Capital Partners:

Ventizz Capital Partners mit Sitz in St. Gallen und D""+sseldorf wurde im Jahr 2000 gegr""+ndet und ber"t Fonds, die in Buy-Outs und Wachstumskapital f""+r kleine und mittelgro""e Technologie-Unternehmen vornehmlich im deutschsprachigen Europa investieren. Die drei Partner von Ventizz, Dr. Helmut Vorndran, Reinhard L""chner und Willi Mannheims, beraten derzeit vier Fonds (einschlie""lich des aktuell neu geschlossenen Fonds) mit einem Gesamtvolumen von mehr als 650 Millionen Euro. Bis heute haben die von Ventizz Capital Partners beratenen Fonds in 31 Unternehmen mit speziellem Fokus auf erneuerbare Energien/Solarenergie, High Value-add Engineering, Medizintechnik und Informations- und Kommunikationstechnologie investiert. Neben einer Vielzahl von Trade Sales konnten die Ventizz Fonds bereits drei erfolgreiche B""rseng"nge realisieren.

Pressemitteilungen


     © Copyright 2017 VM Capital