Ventizz Capital Partners und MEDOS Medizintechnik AG geben Akquisition von Gish Biomedical Inc. bekannt.

06. Juli 2007

Die Private Equity Beratungsgesellschaft Ventizz Capital Partners und die Medos Medizintechnik AG, Entwickler und Hersteller von Medizinprodukten für Herzchirurgie, extrakorporale Membran Oxygenation (ECMO) und Ventricle Assist Devices (VAD), geben heute bekannt, dass sie Verträge zum Erwerb von Gish Biomedical Inc., einer Tochter von CardioTech International Inc. (AMEX:CTE), einem Entwickler und Hersteller von innovativen Materialien und Medizinprodukten, unterschrieben haben.

Dr. med. Thomas Theisen, Vertriebsvorstand der MEDOS Medizintechnik AG, erläuterte zu der Übernahme: „Die Akquisition von Gish stellt eine exzellente Gelegenheit dar, im amerikanischen Markt für Medizinprodukte im Bereich Herzchirurgie eine starke Position zu erlangen. Darüber hinaus erlaubt der Erwerb von Gish die Einführung der innovativen MEDOS Produkte aus den Bereichen ECMO und VAD in den US-Markt, der ca. 40% des weltweiten Potentials repräsentiert. Die Tatsache, dass es sich bei Gish um eine gut eingeführte Marke handelt, ist dabei sehr hilfreich. Die MEDOS verfügt über die Struktur, die Synergien zu realisieren, die sich aus der Kombination der beiden F&E Programme im globalen Markt für Medizinprodukte ergeben.“

Dazu ergänzte Präsident und CEO Michael Adams, CardioTech:“ Der Kauf von Gish gibt der MEDOS eine exzellent Möglichkeit, den amerikanischen Markt zu erobern.“

Ventizz Capital Fund III Holding Company LL.C., Mehrheitsgesellschafter der MEDOS Medizintechnik AG, unterstützt diesen Prozess mit weiterem Wachstumskapital. Reinhard Löchner, Managing Partner der Ventizz und Aufsichtsratsvorsitzender der MEDOS: „Die Akquisition von GISH bedeutet einen großen Schritt nach vorn für die MEDOS AG. Die ehrgeizigen Pläne, die der neue Vorstand der MEDOS AG hat, sind nur durch Akquisitionen im geplanten Zeitfenster zu realisieren. Dem Ziel, das Umsatzvolumen der MEDOS Gruppe in den Bereich von 100 Mio. € zu steigern, ist man durch diese Akquisition und den damit verbundenen Zugang zum US-amerikanischen Markt deutlich näher gekommen.“

Über Ventizz Capital Partners:
Ventizz Capital Partners mit Sitz in Düsseldorf wurde im Jahr 2000 gegründet und berät Fonds bei Investitionen in Buy-Outs und Wachstumskapital für kleine bis mittelgroße Technologie-Unternehmen in Westeuropa. Die drei Managing Partner von Ventizz, Dr. Helmut Vorndran, Reinhard Löchner und Willi Mannheims, beraten derzeit drei Fonds mit einem Gesamtvolumen von 220 Millionen Euro. Bis zum heutigen Tag haben die Ventizz-Fonds in 28 Unternehmen mit einem speziellen Fokus auf die Bereiche Erneuerbare Energien bzw. Solarenergie, High Value Added Engineering, Medizintechnik und Informations- und Kommunikationstechnologie. Neben einer Anzahl verschiedener Trade Sales hat Ventizz seit 2005 bereits drei erfolgreiche Börsengänge realisiert.

Pressemitteilungen


     © Copyright 2017 VM Capital